Siersdorf: Besondere Märchenstunde: Bürgermeister Tertel liest vor

Siersdorf: Besondere Märchenstunde: Bürgermeister Tertel liest vor

Man hätte eine Stecknadel fallen hören. So mucksmäuschenstill lauschten die Viertklässler dem Bürgermeister. Natürlich hielt er in der Johannesschule keine politische Rede. Für die Kinder war das viel interessanter.

Er erzählte und las über „Miesel und der Kakerlakenzauber”, „ein ganz schlimme Geschichte” von Jan Ogilody. Und Lothar Tertel machte die Geschichte noch interessanter, als sie es ohnehin ist, indem er seine Fähigkeit als Märchen-Opa bewies.

Er hatte sich für diese Rolle sorgfältig präpariert; denn die Kinder der 4a und der 4b waren es auch. Ihre Klassenlehrerinnen Helga Schwarz und Marita Hermanns hatten sie vorbereitet. Immer wenn Tertel eine Episode von Miesel anschnitt, hatten die Kinder die Ergänzung parat. Sie hatten zudem „Lesekisten” gebastelt, in denen sie die Themen ihrer Lieblingsbücher deponiert hatten, über die sie im Unterricht ihren Mitschülern erzählten.

In diese Lesewoche wurden auch die Kinder des Johannes-Kindergartens einbezogen. Die Viertklässler hatten es übernommen, den Vorschulkindern aus ihren Lieblingsbüchern vorzulesen. Zu den Initiatoren gehörte Lehramtsanwärterin Yvonne Dickmeis, die über das Leseprogramm ihre Examensarbeit mit dem Thema „Lesemotivation und literarische Kompetenz” schreiben wird.

Mehr von Aachener Nachrichten