Jülich: Beim malen der Fantasie freien Lauf lassen im Museum Zitadelle

Jülich : Beim malen der Fantasie freien Lauf lassen im Museum Zitadelle

In den Sommerferien packt auch das Museum Zitadelle den Kulturrucksack und lädt am Mittwoch, 15. August, von 10 bis 16 Uhr zu einem interkulturellen Malprojekt für Kinder und Jugendliche mit dem Kölner Künstler Rolf Jahn ein. Nach einem Schnupperrundgang durch die Zitadelle kann das Malen mit Acrylfarben ausprobiert werden.

Die Bilder von Rolf Jahn, der eine eigene Kunstrichtung - die „Raldystische Kunst“ - entwickelt hat, sind bunt, fantasievoll, plakativ, fröhlich, außergewöhnlich, ideenreich und emotional. Aus spontanen Pinselstrichen in vielen bunten Farben ergeben sich farbenfreudige Bilder aus Formen, Menschen und Tieren, die gute Laune machen.

Rolf Jahn möchte auch die Teilnehmer seines Workshops zum kreativen Arbeiten ermutigen, sie anregen ihrer Fantasie, ihren Emotionen und Gedanken freien Lauf zu lassen und sich dann überraschen zu lassen, welche erstaunlichen Kunstwerke dabei entstehen. Für ihn hat jeder Talent und der Fantasie und Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Das Angebot findet in Zusammenarbeit mit dem Arbeitskreis Asyl Jülich und dem Offenen Kinder- und Jugendtreff im Bonhoeffer-Haus statt. Der Malworkshop wird durch das Förderprogramm „Kulturrucksack NRW“ gefördert.

Der Workshop ist kostenlos. Treffpunkt ist der Info-Pavillon in der Zitadelle. Anmeldungen unter museum@juelich.de oder Tel. 02461-93768-0.