„Wir sind Kinder der 80er“: Band „FortyFour“ spielt innerhalb der „NoiseLess“-Kleinkunstmusikreihe

„Wir sind Kinder der 80er“ : Band „FortyFour“ spielt innerhalb der „NoiseLess“-Kleinkunstmusikreihe

Das musikalische Duo „FortyFour“ hat innerhalb der „NoiseLess“-Kleinkunstmusikreihe ihr erstes Konzert im Kulturbahnhof gegeben. Besonderer Schwerpunkt lag hierbei bei Songs aus den 80er Jahren. Die Gruppe ist bereits von Feierabendmarkt und vom Stadtfest in Jülich bekannt.

„Wir sind Kinder der 80er. Und die Lieder haben etwas Zeitloses“, sagte Frank Müller, seines Zeichens der Keyboarder von „FortyFour“, zu der Songauswahl und erzählte von wilden Zeiten, in denen im Jugendheim und später in der Disco ordentlich gefeiert wurde.

Etwas aus der Reihe begann das Konzert mit einer Jazzversion von „In the air tonight“ (Phil Collins). Danach prägten originalnahe Coverversionen außerhalb des Jazz den Abend. Oft auch von Phil Collins. Darunter beispielsweise „Against All Odds“ und der zweite Song des Abends „Something Happend On The Way To Heaven“, bei dem sich die ersten Zuschauer schon im Takt mitbewegten.

Besonders hierbei: Marcel Köllermeier, der als Sänger das Duo vervollständigt, klingt dem englischen Sänger sehr ähnlich. „Fast eine perfekte Täuschung“, sagte Elsbeth Römer scherzhaft hierzu. Köllermeier selbst hört dies nicht. Er sagte: „Viele sagen, dass ich mich so anhöre wie Phil. Auch wenn ich das selbst nicht höre, spielen wir aus diesem Grund für das Publikum heute viel von ihm.“

Im hinteren Zuschauerraum ein gemeinsam tanzendes und knutschendes Paar, noch dahinter ein Zuschauer stehend auf einem Stuhl, der auch was sehen wollte, linsten in der vollen Kneipe weitere Besucher um die Ecken der Wände, die im Zuschauerraum direkt vor der Bühne keinen Platz mehr gefunden hatten.

„Ich freue mir ein Loch in den Bauch. Und so etwas auch noch mitten in der Woche“, sagte Virginia Lisken, die Organisatorin von „NoiseLess“ zu der vollen Kneipe.

Während des Events verließ „FortyFour“ den typischen Akustiksound, der sonst bei „NoiseLess“ zu Gehör gebracht wird. So spielte das Duo beispielsweise ein Medley, bei dem ein lauter Bass durch die Kneipe dröhnte. Darin zu hören war unter anderem „Beverly Hills Cop Theme Song“ (Axel F.). Auch beispielsweise Depeche Modes „Just Can’t Get Enough“ und – etwas moderner – „All Of Me“ (John Legend) feierten „FortyFour“ zusammen mit den Hörern – die das Spiel der beiden Musiker mit lautem Jubel, Pfiffen und Applaus honorierten. Besucher Willi Oligschläger sagte zu dem Auftritt: „Sehr ansprechend. Sie spielen mit einer tollen Performance Songs aus meiner Jugend, die ich zum Großteil mitsingen kann.“

Mehr von Aachener Nachrichten