Jülich: Baby bei Unfall schwer verletzt

Jülich: Baby bei Unfall schwer verletzt

Ein erst zweieinhalb Jahre altes Mädchen ist bei einem Unfall in der Nähe von Broich schwer verletzt worden.

Das Kind wurde in ein Krankenhaus transportiert, berichtet die Polizei Kurz nach 21 Uhr hatte die 22 Jahre alte Mutter des Mädchens, eine Jülicherin, mit einem Auto die Landesstraße 253 von Jülich in Fahrtrichtung Tetz befahren.

Im Verlauf einer Rechtskurve kam der Wagen auf winterglatter Fahrbahn ins Rutschen und nach rechts von der Straße ab. Das Fahrzeug prallte gegen einen Baum und blieb auf dem Dach liegen.

Die Fahrerin blieb unverletzt. Ihr Kind jedoch, das nach Angaben der Mutter zum Unfallzeitpunkt auf der Rückbank in einem Kindersitz transportiert wurde, erlitt Kopf- und Beinverletzungen.

Die Ermittlungen zum Unfallgeschehen dauern an. Unter anderem muss auch überprüft werden, ob das Mädchen ordnungsgemäß gesichert im Auto befördert wurde.

Mehr von Aachener Nachrichten