Titz: Autofahrerin übersieht Radfahrer

Titz: Autofahrerin übersieht Radfahrer

Ein Radfahrer aus Jülich ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto schwer verletzt worden. Glücklicherweise trug der Radfahrer einen Helm, denn sonst hätte er den Unfall wohl nicht überlebt.

Am Freitagnachmittag gegen 16.52 Uhr war eine 70-Jährige aus Bergheim mit ihrem Auto auf der L 277 aus Richtung Erkelenz in Richtung Jackerath unterwegs. Als sie mit ihrem Wagen nach links auf die Autobahn 61 auffahren wollte, übersah sie einen 66-jährigen Radfahrer aus Jülich, der auf der Landstraße in Richtung Erkelenz unterwegs war.

Durch die Kollision wurde dieser über die Motorhaube geschleudert und blieb verletzt auf der Straße liegen. Nach ärztlicher Versorgung wurde er ins Krankenhaus transportiert.

(red/pol)