Jülich: Aus den Wänden gezogen: Diebe stehlen zwei Kilometer Kabel

Jülich: Aus den Wänden gezogen: Diebe stehlen zwei Kilometer Kabel

Diese Beute passte nicht in einen Kofferraum: Unbekannte haben in der Nacht zum Donnerstag aus einem Rohbau gut zwei Kilometer Elektrokabel aus einem Haus ausgebaut und gestohlen.

Tatort war ein freistehendes Einfamilienhaus im Stadtteil Bourheim. Das noch im Rohbau stehende Domizil und eine ebenfalls auf dem Grundstück im Aufbau befindliche Halle wurden in der Nacht von Kabeldieben systematisch ausgeplündert. Die Unbekannten zogen die bereits verbauten Kabel aus den Installationsrohren und hatten auch keinerlei Hemmungen, teilweise den Putz abzuschlagen, um an das begehrte Material zu gelangen.

Es entstanden mehrere tausend Euro Sach- und Diebstahlsschaden. Aufgrund der Menge des Diebesgutes ist anzunehmen, dass für den Abtransport ein Fahrzeug verwendet wurde. Hinweise erbittet die Polizei an die Einsatzleitstelle unter Tel. 02421/949-2425.

Mehr von Aachener Nachrichten