1. Lokales
  2. Jülich

Niederzier: Aufregung um die Abwassergebühr

Niederzier : Aufregung um die Abwassergebühr

Ein Urteil mit Folgen: Seit das Oberverwaltungsgericht Münster am 18. Dezember vergangenen Jahres entschieden hat, dass Städte und Gemeinde bei der Berechnung der Abwassergebühren ein neues Verfahren anzuwenden haben, herrscht bei zahlreichen Kommunalverwaltungen an der Rur helle Aufregung.

rmiBreerestgü tefnerf ,shic um eid neue Geumengeütnlhrrbit uz n.hreebsecp gbRereat enötnk ad edi eeGiemnd reNirdeize i.ens edeGra ochn zeetgichtri ltleste eid ineGeemd hier rnheBnnegceu .um bA 8200 idrw ide Khnbaalügre nach zwei nentgerent ehaVenrfr nrEis.tseisarteesf idwr ide mov sreeWwrask bgeeonez eWanesmersg gzrudnue ggel:et saD sarsWe, sda uas rde nLeguit mnetmnoen ,wrdi dwir aj in rde eegRl chau hacn rde znuugtN ni end Klaan gbabenge.e Neu sti, assd unn uahc die eMeng sde etbinegleate rsseeaneswRg fstares rwid udn in dei gbuünerhneehenbGcr ei.fniletß eDi gbnegÜelru :tis erW enie oegrß Wiese rhntei dme usaH hta, uaf edr asd seeaRsrwnge nisrekrvce ann,k slattebe asd nnalKaezt eenwgri sal de,r edr isne kdsGtrcnuü sttfzlpageure tah dun eeNläscdihrge lgnusäigzwaf ni den lGyul ieflnße esnsla .sums iD„e demGnei,e edi dei rbAhüsgsreenbewa hctni retngtne tl,tteermi hat achn dem ügentjsn ciersthiulGrte kenie tgieglü ectsdregRunhalg mreh rfü eid rEhbunge rde nülKh,a”ebeagnr ntebto trKu a,merLbt Sercrhep der Gneünr im rdrerNeizeei endearemGi.t dErewe„tn esi eezcrvthni ärgfviulo uaf eenu bbeieehcdsü,ehGnre redo sei snhee chsi hiclenegforer neglaK gtute.ss”eza