1. Lokales
  2. Jülich

Titz: Aufklärung über den geplanten Windpark

Titz : Aufklärung über den geplanten Windpark

Bis zum 31. Dezember 1998 konnten Baugenehmigungsverfahren für Windräder im Außenbereich ausgesetzt werden. Die Gemeinde Titz nutzte, wie viele Kommunen, die Gelegenheit, suchte für die einzige „Muss-Anlage” in Höhe der Ortschaft Rödingen nach weiteren geeigneten Standorten. „Wir haben drei geeignet erscheinende Konzentrationszonen ausgewiesen”, sagt Bürgermeister Jürgen Frantzen.

Dass erd Bua ehsorlc kfWrndaitrpkas egadre nov den im nerbefdnefte beiteG dnoneewhn snMceehn itcnh telowgl i,wrd gleit ufa edr daHn. Wri„ ebeln in enrei rnßgeo umknmoelna aim.eliF Dei Lneast ni t,rlBeengalunnsz eid dne neagiededLmnn zum ioVertl eh,cienr nsseüm im Uehmscsuhsklr nvo sun aergtegn ,dnwe”re thacm Fnnetazr usa neries snpelhcneöir ineugMn nnkiee hHel. Krtkiier nnenne ebenn eresanuetnvltt ftdldsbrnhisnecaLa dun ernmgdieemt snwroutgEherl ni rreets nieiL end ,Lmrä eid crtelLiinefoxh udn den fhtctauSenwr der Alaengn als tßegör .gicentthuäernBiegn iDe ceniehtshcn nletwnnkiugcE urz rgefenzzEgfuiteisin red ngnAlea dins srtna.a nhNehbaneö vno 210 rteeM sbi 105 Merte - in engRdniö disn 102 tree,M in nmleA 110 terMe aNhbneehö agetpnl - insd eneki h.eittSenle nHzui ommenk hrotmrseosedurRc onv sbi uz 001 ,Mrteen os dsas eid sGhheöamet red nlAgea csllhne bsi zu 200 eetrM ebrgtnea nn.ak bA 010 eteMr Gteheöasmh idsn pzeeliels nnaeMmßah uzr nacKhilnumhcnegt red galnAe eeirodlf.rcrh Dei uBngefuree bei kuDnlheiet ndu treo Sgeaibaflrn sla Anatrßhnecius eatngr zaud ie,b ssad rnAnoewh csih ncoh ermh tnechbgtriieät enseh. in„eE erössei fAklunuägr edr sistgsnaäonser reuegvkBöln tis anbuib,”argnd sgta F.raztnen iMt dem Gemetenaird tah re rfü tdotMcbne,aiwh 81 ,Uhr cuutaphlHes iT,zt inee annsvtIfrgantueol nts.ztegea eDi esi mi aenezstGg uz reandne nmBanaßhmuea lieczhtegs„ thcni v”ehsre.eogn roDt osnlel auch Kkierirt uz Wtor nmoe.km