Jülich: Auffahrunfall bei Wind und Wasser

Jülich: Auffahrunfall bei Wind und Wasser

Bei schlechten Witterungsbedingungen fuhr ein Autofahrer auf einen Wagen auf, der an einer Ampel wartete. Zwei Insassen wurden verletzt.

Um 17 Uhr befuhr ein 78 Jahre alter Jülicher die Bundesstraße 56 von Selhausen in Richtung Jülich. Als die Ampel an der Kreuzung Altenburger Straße bei Selgersdorf auf Rot sprang, versuchte er zu bremsen. Allerdings kam sein Auto aufgrund von Aquaplaning und starkem Wind nicht zum Stehen.

Der Wagen des 78-Jährigen prallte gegen das Fahrzeug eines 20-Jährigen aus Jülich, das an der Ampel wartete. Er und dessen 21 Jahre alter Mitfahrer, ebenfalls aus Jülich, erlitten leichte Verletzungen. Beide mussten durch einen Krankenwagen zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus transportiert werden. Der 78-Jährige blieb unverletzt.

Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die Gesamtschadenshöhe schätzt die Polizei auf mindestens 6000 Euro.

Mehr von Aachener Nachrichten