Körrenzig: Antonius-Schützen Körrenzig richten Wallfahrt aus

Körrenzig : Antonius-Schützen Körrenzig richten Wallfahrt aus

Schützen aus Europa treffen sich zu Ehren des Seligen Kaiser Karl am 21. Oktober in Körrenzig.

Papst Johannes Paul II. sprach im Jahre 2004 Karl von Habsburg selig, Vater des Otto von Habsburg, letzter Kaiser von Österreich und König von Ungarn. Im Jahre 2005 überbrachten Otto und Regina von Habsburg eine Reliquie des Seligen Karl von Österreich nach Körrenzig.

Diese Reliquie befindet sich seitdem in der Front des Altares der Alten Kirche in Körrenzig. Der Besuch war damals ein bedeutendes Ereignis und großes Fest mit Gottesdiensten, Empfang durch den Linnicher Bürgermeister und einem europapolitischen Abend sowie zahlreichen Begegnungen mit Schützen aus verschiedenen europäischen Ländern.

Daraufhin haben die Europa-Schützen und der Orden vom Heiligen Sebastian beschlossen, regelmäßig eine Wallfahrt zum Seligen Karl von Österreich nach Körrenzig zu unternehmen. Die Wallfahrt findet alle drei Jahre statt — in diesem Jahr am 21. Oktober, dem Hochzeitstag des Seligen Karl und seiner Frau Zita von Bourbon-Parma.

Ablauf der Veranstaltung: Um 17.30 Uhr, Feierliches Hochamt in der Alten Kirche St. Peter zu Körrenzig. Anschließend ist Gelegenheit zur Verehrung der Reliquie des Seligen Kaiser Karl von Österreich.

Danach gibt es einen Empfang im Gemeindezentrum in der Hauptstraße mit einem Vortrag von Kaplan Martin Popp, Oberviechtach / Opfl. zum Thema „Der Selige Kaiser Karl“.

Erwartet werden Schützen aus dem Dekanats-Schützenverband Linnich, aus der Europäischen Gemeinschaft Historischer Schützen (EGS) und der Ritterschaft vom Heiligen Sebastian in Europa.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen, der Wallfahrt beizuwohnen. Organisiert wird die Wallfahrt durch den Gastgeber, St. Antonius Schützenbruderschaft Körrenzig.

Mehr von Aachener Nachrichten