Aldenhoven: Aldenhovener Traditionsverein „Glück auf“ ehrt Mitglieder der ersten Stunde

Aldenhoven : Aldenhovener Traditionsverein „Glück auf“ ehrt Mitglieder der ersten Stunde

Zur Jahreshauptversammlung des Bergmännischen Traditionsvereins „Glück auf“ Aldenhoven begrüßte Vorsitzender Franz Fiedler zahlreiche Mitglieder und als Ehrengast den Eschweiler Pfarrer Joachim Clemens Plattenteich.

In den Regularien der Tagesordnung verlas Schriftführer Josef Nobis zunächst das Protokoll aus dem Geschäftsjahr von 2017. Kassiererin Anja Esposito erläuterte den Kassenbericht. Von den Kassenprüfern Horst Böhm und Walter Yogiolke wurde dem Vorstand Entlastung erteilt.

Ausführlich und mit Schwerpunkt auf die herausragende Veranstaltung des „25-jährigen Bestehens“ befasste sich Geschäftsführer Anton Brosius mit den Aktivitäten des Traditionsvereins im vergangenen Jahr. Gerade die internen Feste und die Präsenz der ehemaligen Bergleute im ganzen Gemeindebereich Aldenhoven sorgen laut Brosius für eine rege Kontaktaufnahme sowohl bei den Mitgliedern als auch in der Bevölkerung.

Neben den Festtagen zum 25-jährigen Bestehen waren es vor allem die „internen“ Veranstaltungen mit insgesamt 46 Donnerstags-Treffen, der „Kohlendonnerstag“ (Weiberfastnacht) und der „Heringsdonnerstag“ nach Karneval, die einzelnen Museumstage, Vatertagstreffen, „Hauerschlag“ im Festzelt, der Gottesdienst für Bergleute im Rahmen der Marienoktav, das Oktoberfest, ein Frauennachmittag, der „Tag des offenen Denkmals“ oder die traditionelle Barbara-Feier im Dezember.

Damit ist der Jahresablauf der „bergmännischen Gemeinschaft“ nach Geschäftsführer Brosius das ganze Jahr über mit vielen Aktivitäten in der Gesamtgemeinde vielseitig integriert. Der Museumsbesuch aus dem Jahr 2017 verzeichnete eine Gesamtzahl von 3714 Besuchern.

In den Wahlen wurden zweiter Vorsitzender Gerd Hartung, Geschäftsführer Anton Brosius, Schriftführer Josef Nobis, Heinrich Schröder und Franz Grabowski (Museumsleitung, Bauleitung), Kassiererin Anja Esposito und die Beisitzer Lothar Rahm, Gerhard Kuhl, Hartwig von Hoym, Alois Kafka und Lothar Tertel sowie Kassenprüfer Horst Böhm in ihren Ämtern bestätigt.

Die Auszeichnungen für langjährige Mitglieder wurden vom Vorsitzenden Franz Fiedler und Stellvertreter Gerd Hartung vorgenommen. Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Franz Fiedler, Horst Böhm, Josef Möres, Paul-Werner Rickes, Armin Schönewolf, Peter Skropke, Heinrich Teichmeier, Hans-Joachim Teichmeier, Ulf Vit und Gerhard Kuhl. Ehrungen gab es auch für elf Mitglieder mit einer 20-jährigen und 13 Mitglieder mit einer zehnjährigen Zugehörigkeit zum Traditionsverein „Glück auf“.

Mehr von Aachener Nachrichten