Aldenhovener Preis für einen unermüdlichen Kümmerer

SPD zeichnet Lothar Thielen aus : Aldenhovener Preis für einen unermüdlichen Kümmerer

Die Aldenhovener SPD hat Lothar Thielen mit dem Franz-Vit-Preis ausgezeichnet und würdigt das große Engagement des Jugendbeauftragten. Laudator Charles Cervigne spricht über seinen Weggefährten.

Diesmal hat der SPD-Ortsverein Aldenhoven mit Lothar Thielen, dem Jugendbeauftragten der evangelischen Kirchengemeinde, einen besonders auszeichnungswürdigen Menschen mit dem Franz-Vit-Preis geehrt. Lothar Thielen erhielt den Preis an seiner Arbeitsstätte, dem evangelischen Gemeindesaal. Die Laudatio hielt Pfarrer Charles Cervigne, der wie kein anderer die Verdienste seines langjährigen Weggefährten zu würdigen weiß.

Offiziell ist Lothar Thielen als fast 66-Jähriger nicht mehr im Dienst. Aber er steht ihm für die Jugendarbeit weiter zur Seite. „Es gibt da noch eine Reihe von Aufgaben, die zu erledigen sind“, lautet seine Einstellung. Lassen wir Charlie Cervigne sprechen: „Lothar war stets authentisch. Der kannte das Leben auf der untersten Stufe der Leiter. Er hatte als Betroffener das Leben in Heimen, die Heimerziehung am eigenen Leibe erfahren. Er ist in dem Milieu geblieben, nach einem Rollenwechsel, weil ihm bewusst war, wie es einem jungen Menschen zumute ist, wenn er ganz unten ist. Das Kümmern um den einzelnen Jugendlichen hat er als Schwerpunkt seiner Aufgabe gesehen.“

Thielen habe sich ihre Nöten angehört, bei der Lösung ihrer Probleme geholfen, ihnen zu Essen gegeben, ihnen die Haare gewaschen, zur Schule oder zur Ausbildungsstelle geschleppt. Cervigne weiter: „Lothar hatte keinen 8-Stunden-Tag. Die jungen Menschen haben seine Nähe, seine Fürsorge gespürt. Daneben gab es noch Youngside, was auch zu seinem Aufgabenfeld gehörte.“ Cervigne wünschte sich die Anerkennung einer solchen Jugendarbeit „von Amts wegen“, dass es in Fraktionen solche Menschen gebe, die wie Lothar Thielen gestrickt sind.

Ein Vorbild für viele

Ortsvereinsvorsitzender Markus Buder, der zu dieser Feierstunde viele Mitglieder sowie als Ehrengäste Peter Münstermann vom Kreisvorstand, die Jülicher Ortsvereinsvorsitzende Katja Böcking sowie Ulf Vit begrüßte, wünschte sich die Bereitschaft vieler Menschen, sich um das Wohl des Mitmenschen zu kümmern. Lothar Thielen, der die Glückwünsche entgegennahm, dankte der evangelischen Kirche Aldenhovens, die ihm in ihren Räumen ein Zuhause, ein Umfeld gegeben habe.