Aldenhoven: Aldenhovener Hauptschüler bei Thomas Rachel

Aldenhoven: Aldenhovener Hauptschüler bei Thomas Rachel

Die Schülerinnen und Schüler der Ganztagshauptschule Aldenhoven, die mit ihren Lehrerinnen Christa Fischer und Karin Weindorf sowie dem Sozialpädagogen Bernd Langenbruch unlängst nach Berlin gereist waren, hatten sich bestens auf ihren Besuch im Deutschen Bundestag vorbereitet.

Sie brachten nicht nur viele Fragen an ihren Bundestagsabgeordneten Thomas Rachel (CDU) mit, sondern auch eine Collage, die sie in der Computer AG der Schule erstellt hatten.

Im Gespräch mit Rachel erfuhren die Zehntklässler, dass es auch im Bundestag Arbeitsgemeinschaften gibt. Dort wird unter anderem die Arbeit in den verschiedenen Fachausschüssen vorbereitet. Im Ausschuss für Bildung und Forschung ist Thomas Rachel als Parlamentarischer Staatssekretär Vertreter der Bundesregierung. Die Schülerinnen fragten auch nach dem Umgang der Politik mit der Finanzkrise. Rachel informierte seine Gäste darüber, dass 34 Millionen Euro aus dem Konjunkturpaket für Investitionen in den Kreis Düren fließen werden.

Der größte Teil der Mittel wird in die Sanierung von Schulen und Kindergärten gehen, betonte er. Rachel: „Die Investition in die nächste Generation ist genau der richtige Weg.”

Auch in städtische Institutionen, Sportstätten, kulturelle Einrichtungen sowie in Lärmschutzmaßnahmen bei kommunalen Straßen kann investiert werden. „Wir möchten, dass vor Ort über die Auswahl der Projekte entschieden wird. Deshalb können die Kommunen und der Kreis ihre eigenen Schwerpunkte setzen”, erläuterte der Parlamentarier.

Mehr von Aachener Nachrichten