1. Lokales
  2. Jülich
  3. Aldenhoven

Schwere Verletzungen: Herrenloser Hund beißt Jülicher ins Gesicht

Schwere Verletzungen : Herrenloser Hund beißt Jülicher ins Gesicht

Ein Mann aus Jülich ist von einem Hund gebissen worden und hat dabei schwere Verletzungen im Gesicht erlitten. Der Hund war ohne Halter am Sportplatz in Siersdorf unterwegs.

Der 56-jährige Mann aus Jülich war am Dienstagabend gegen 22.25 Uhr selbst mit einem Hund am Sportplatz „Im Schleidener Thal“ in Aldenhoven-Siersdorf spazieren, als er den unbegleiteten Hund sah. Nach eigenen Angaben lief der fremde Hund auf ihn zu und griff ihn an. Dabei biss er ihm in das Gesicht. Der Mann setzte sich zur Wehr und konnte sich schließlich befreien. Dabei zog er sich weitere Verletzungen zu.

Der herrenlose Hund lief nach dem Angriff in unbekannte Richtung davon. Bei dem Tier soll es sich um einen kniehohen, schwarz/braunen Mischlingshund handeln. Der Hund war ohne Halsband unterwegs und auch einen Halter konnte der 56 Jahre alte Mann nicht ausfindig machen.

Der Verletzte wurde in einem Krankenhaus stationär behandelt.

(red/pol)