1. Lokales
  2. Jülich
  3. Aldenhoven

Katze beißt Feuerwehrmann: Feuer im Einfamilienhaus

Katze beißt Feuerwehrmann : Feuer im Einfamilienhaus

Bei einem Hausbrand in Aldenhoven ist ein 48-jähriger Mann durch eine Rauchvergiftung schwer verletzt worden.

Wie die Polizei am Samstag berichtete, war im Wintergarten des Gebäudes, in dem eine vierköpfige Familie lebt, am Morgen offenbar ein Bügeleisen durch einen Defekt in Brand geraten. Das Feuer griff auf das Erdgeschoss über.

Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Feuers verhindern, das Erdgeschoss des Einfamilienhauses wurde allerdings sehr stark beschädigt.

Der Familienvater habe „starke Rauchspuren“ gezeigt, als er aus dem Haus kam und wurde mit Verdacht auf eine schwere Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

„Zudem wurde ein Feuerwehrmann bei der Bergung der Katze in die Hand gebissen und verletzt“, so die Polizei. Er wurde in einem Rettungswagen versorgt. Da das Haus noch auf mögliche Brandnester überprüft wird, muss die Familie bei Bekannten unterkommen. Die Schadenshöhe stand zunächst noch nicht fest.

(dpa/red)