1. Lokales
  2. Jülich
  3. Aldenhoven

Unfall bei der Unfallflucht: Betrunkener Autofahrer in zwei Kollisionen verwickelt

Unfall bei der Unfallflucht : Betrunkener Autofahrer in zwei Kollisionen verwickelt

Kurz nachdem ein betrunkener Autofahrer am Mittwochabend von einem Unfallort bei Aldenhoven-Siersdorf geflüchtet ist, ist er in eine weitere Kollision verwickelt gewesen.

Wie die Polizei mitteilt, war ein 31-jähriger Aldenhovener gegen 21 Uhr mit seinem Wagen auf der Kreisstraße 12 aus Richtung Bundesstraße 56 kommend in Richtung Siersdorf unterwegs. Das ein vor ihm fahrender 42-jähriger Jülicher kurz vor einem Kreisverkehr seinen Wagen verlangsamte, registrierte er offenbar zu spät – und fuhr auf. Beide Männer stiegen anschließend aus und begutachteten den entstandenen Schaden. So weit, so alltäglich. Doch als der Jülicher ankündigte, die Polizei zu rufen, stieg der 31-Jährige flugs in seinen Wagen und brauste los.

Der 42-Jährige versuchte zwar noch zu folgen, verlor den Flüchtigen aber aufgrund dessen Geschwindigkeit aus den Augen. Diese hohe Geschwindigkeit sollte dem 31-Jährigen wenig später zum Verhängnis werden.

Am nächsten Kreisverkehr kollidierte er mit dem Wagen eines 52-jährigen Aldenhoveners. Dieser war in den Kreisverkehr von der Landesstraße 50 aus gefahren. Dabei hatte er dort zunächst kein Fahrzeug wahrgenommen.

Bei der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten schnell, dass der 31-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. Es folgte die Blutprobenentnahme auf der Polizeiwache sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Der Sachschaden wird auf circa 12.000 Euro geschätzt.

(red/pol)