1. Lokales
  2. Jülich
  3. Aldenhoven

Unfall in Aldenhoven: Betrunken und unter Drogen gegen Bus gefahren?

Unfall in Aldenhoven : Betrunken und unter Drogen gegen Bus gefahren?

Bereits in der Nacht zu Samstag ist ein Autofahrer gegen einen in Aldenhoven geparkten Bus gefahren. Der Fahrer flüchtete. Der Autobesitzer bestreitet, am Unfall beteiligt zu sein.

Am Samstagmorgen gegen 8.30 Uhr verständigte ein Zeuge die Polizei, weil sein in der Jülicher Straße geparkter Bus offensichtlich bei einer Unfallflucht beschädigt worden war. Unweit des Busses stand ein stark beschädigtes Auto. Von einem Fahrer oder eine Fahrerin fehlte jede Spur.

Eine Zeugin sagte aus, dass sie in der Nacht zu Samstag gegen 3 Uhr einen lauten Knall gehört hatte. Gesehen habe sie jedoch nichts. Ermittlungen der Polizei an der Haltanschrift des Wagens führten schließlich zu einem 20-Jährigen aus Aldenhoven. Dieser gab an, am Freitag mit dem Auto zum Römerpark gefahren zu sein. Dort habe er gefeiert und Alkohol konsumiert. Später habe ihn seine Freundin abgeholt, das Auto habe er stehen lassen. Schlüssel und Geldbörse seien ihm verlorengegangen. Wie das Auto an die Unfallstelle gelangt sei, könne er sich nicht erklären.

Ein gegen 10 Uhr am Samstag durchgeführter Atemalkohltest ergab bei dem Beschuldigten einen Wert von 1,1 Promille. Auch ein Drogenvortest verlief positiv. Blutproben wurden angeordnet und später im Krankenhaus entnommen. Das Mobiltelefon des jungen Mannes wurde als Beweismittel beschlagnahmt. Auch das Auto wurde sichergestellt.

Zeugen, die Angaben zu der Unfallflucht machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 02421/949-6425 bei der Leitstelle zu melden.

(red/pol)