1. Lokales
  2. Jülich
  3. Aldenhoven

In Aldenhoven-Engelsdorf: Betrüger sammelt Geld für „Corona-Erkrankte“ und Zirkus

In Aldenhoven-Engelsdorf : Betrüger sammelt Geld für „Corona-Erkrankte“ und Zirkus

Ein 38-Jähriger hat in Aldenhoven unter verschiedenen Vorwänden Geld an Haustüren gesammelt. Unter anderem behauptete er, Geld für Corona-Erkrankte zu sammeln. Die Polizei erteilte einen Platzverweis. Dem Beschuldigten droht nun eine Anzeige wegen Betrugs.

Am Donnerstag meldete sich ein in Aldenhoven-Engelsdorf wohnender Bürger bei der Polizei. Er gab an, ein ihm unbekannter Mann habe an seiner Haustüre geklingelt, um Spenden für am Coronavirus erkrankte Menschen zu sammeln. Der Anwohner lehnte eine Spende ab und nahm Kontakt zu einer Bekannten auf, um ihr von dem Vorfall zu erzählen. Diese antwortete, derselbe Mann habe auch an ihrer Türe geklingelt. Allerdings bat er in ihrem Fall um Spenden für einen angeblichen Zirkus.

Die Beamten fuhren nach Engelsdorf und konnten den beschriebenen Spendensammler auf der Koslarer Straße antreffen. Auch hier versuchte der Beschuldigte, Spenden an den Haustüren zu sammeln. Den Polizisten gegenüber gab der 38-Jährige an, Spenden für einen in Elsdorf gastierenden Zirkus zu sammeln. Allerdings konnte er dies in keinster Weise belegen. Eine Nachforschung der Beamten ergab, dass zurzeit kein Zirkus in Elsdorf Station macht.

Die Beamten stellten die Personalien des Beschuldigten fest und erteilten ihm einen Platzverweis. Dem Mann droht nun eine Anzeige wegen Betrugs.