1. Lokales
  2. Jülich
  3. Aldenhoven

Zwischenzeitliche Vollsperrung: Autofahrer verliert Ladung auf A44 und verursacht Unfall

Zwischenzeitliche Vollsperrung : Autofahrer verliert Ladung auf A44 und verursacht Unfall

Ein Autofahrer hat auf der Autobahn seine Ladung verloren und so zwei Unfälle und eine kurzfristige Vollsperrung verursacht. Ein Motorradfahrer wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen.

Am Samstag gegen 15.55 Uhr wurde die Feuerwehr Alsdorf zu einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 44 an der Anschlusstelle Aldenhoven gerufen. Ein Autofahrer hatte augenscheinlich seine geladenen Metallplatten verloren. Ein Motorradfahrer kollidierte mit den Platten und stürtzte auf die Fahrbahn und verletzte sich. Ein weiterer Beteiligter, ein Autofahrer, stieß ebenfalls mit der verlorenen Ladung zusammen, blieb aber unverletzt. Die Autobahn wurde daraufhin für die Dauer der Unfallaufnahme, der Bergung der Metallplatten und der Versorgung des Verletzten voll gesperrt.

Der hinzugerufene Rettungshubschrauber landete auf dem gesperrten Teilstück der Autobahn. Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde der Motorradfahrer in ein nahe gelegenes Krankenhaus geflogen.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr stellten den Brandschutz sicher, streuten ausgelaufene Betriebsstoffe ab und sammelten Trümmerteile ein. Der Verkehr wurde im weiteren Verlauf einspurig an der Unfallstelle vorbei zur Abfahrt der Autobahn umgeleitet. Nach über einer Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

(red/pol)