Aldenhoven: Aldenhoven: Kette vom Hals gestohlen

Aldenhoven: Aldenhoven: Kette vom Hals gestohlen

Am Sonntagvormittag bezahlte eine Aldenhovenerin ihre Hilfsbereitschaft mit einer Goldkette. Die 60-Jährige war auf der Barbarastraße unterwegs, als sie von von zwei Frauen angesprochen wurde.

Diese saßen in einem mit vier Personen besetzten Auto.

Ob es ein Krankenhaus in dem Ort geben würde, wollten die Frauen wissen. Nachdem die Aldenhovenerin dies verneint hatte, fuhr der Pkw erst einmal weiter. Wenig später hielt der Wagen jedoch erneut bei der 60-Jährigen an, eine der Frauen stieg aus und verwickelte die Geschädigte in ein Gespräch.

Dabei wollte die Fremde ihr Schmuck andrehen und legte ihr Ringe und Ketten an. Erst nachdem die Aldenhovenerin sich zunehmend belästigt fühlte und weiter gegangen war, fuhr auch das Auto mit den vier Unbekannten davon. Wenig später stellte die Geschädigte fest, dass man ihr bei der Aktion offenbar die eigene, hochwertige Goldkette unbemerkt vom Hals genommen und entwendet hatte.

Die tatverdächtige Frau hat der Beschreibung nach einen etwas dunkleren Teint und ist vermutlich nichtdeutscher Herkunft. Bei dem verwendeten Fahrzeug handelt es sich um einen weißen Kombi mit auswärtigem Kennzeichen. Die Polizei warnt vor dieser Trickdiebstahlsmasche und bittet unter 02421/949-6425 um Hinweise.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten