Linnich: Airbags verhindern Schlimmeres

Linnich: Airbags verhindern Schlimmeres

Am frühen Donnerstagmorgen ist ein junger Mann aus der Städteregion Aachen bei einem Verkehrsunfall gerade noch glimpflich davongekommen.

Beim Abkommen von der Fahrbahn in ein Getreidefeld haben ihn die Airbags in seinem Auto vor wahrscheinlich schwerwiegendere Folgen beschützt.

Als der 19-Jährige gegen 5.30 Uhr auf der Bundesstraße 57 von Puffendorf nach Gereonsweiler fuhr, verlor er nach eigenen Angaben aus bislang nicht bekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto.

Er geriet auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs und kollidierte dort zunächst mit einem Verkehrszeichen und anschließend mit einem Baum. Erst in dem Feld links der Straße kam sein Wagen zum Stillstand.

Trotz medizinischer Versorgung am Unfallort und Totalschaden an seinem Auto hatte der Fahrer noch Glück im Unglück. Der vorschriftsmäßig angelegte Sicherheitsgurt und das Auslösen des Airbags haben vermutlich schlimmere körperliche Folgen für ihn verhindert.

Mehr von Aachener Nachrichten