Wer fuhr über Rot?: 77-Jährige nach Kollision schwer verletzt

Wer fuhr über Rot? : 77-Jährige nach Kollision schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend auf der alten Dürener Straße in Jülich. Eine 77-jährige Beifahrerin wurde bei dem Zusammenstoß zweier Autos im Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.

Gegen 18.30 fuhr ein Ehepaar aus Jülich in Richtung des Bahnhofs die alte Dürener Straße herunter. Als sie geradeaus über die Kreuzung Oststraße fuhren, kollidierten sie mit einem anderen Wagen.

Eine 58-jährige Frau aus Niederzier war – nach Vermutungen der Polizei – über eine rote Ampel gefahren und in den Wagen der Eheleute gerauscht.

Die 77-jährige Beifahrerin wurde durch den Aufprall im Wagen eingeklemmt und konnte nur mithilfe der Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt wurde sie mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Beide Fahrer blieben unverletzt. Sie gaben an, jeweils bei Grünlicht über die Kreuzung gefahren zu sein. Eine Überprüfung der Ampelanlage sowie Zeugenaussagen ergaben jedoch keine Hinweise auf eine fehlerhafte Schaltung.

Beide Autos waren derart beschädigt, dass sie von der Unfallstelle abgeschleppt werden mussten. Die Schadenshöhe liegt bei mindestens 13.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten