Inden/Altdorf: 50 neue Grundstücke in Inden freigeschaufelt

Inden/Altdorf : 50 neue Grundstücke in Inden freigeschaufelt

Die Gemeinde Inden wächst und freut sich über eine ständig wachsende Einwohnerzahl. Damit das klappt, müssen neue Areale erschlossen werden. Das aktuelle Projekt der Gemeinde mit RWE Power und der Entwicklungsgesellschaft Indeland ist das Baugebiet „Lützeler Hof“.

Die Fläche ist drei Hektar groß, 2,3 Hektar können laut Vorgaben mit Ein- und Zweifamilienhäusern bebaut werden. Das entspricht 50 Baugrundstücken, die zwischen der Friedensstraße und der Geuenicher Straße entstehen sollen.

Neu ist die Bauart als sogenannte Faktor-X-Häuser. Mit dem vermehrten Einsatz von Stoffen wie Holz, Naturdämmmaterialien und Recyclingbaustoffen werden weniger Energie und bestehende Ressourcen verbraucht, was der Umwelt zu Gute kommt. „Diese Häuser verbrauchen vom Bau über den gesamten Lebenszyklus bis hin zum Abriss deutlich weniger schädliche Materialien und sind deutlich klimaschonender“, erklärte Klaus Dosch von der Entwicklungsgesellschaft Indeland beim symbolischen ersten Spatenstich.

Zu diesem Anlass war auch der Indener Bürgermeister Jörn Langefeld und der Leiter des Bereichs Umsiedlung und Flächenmanagement bei RWE Power Erik Schöddert zum Baugebiet „Lützeler Hof“ gekommen. „Wir freuen uns, dass Inden wächst und wir wollen auch weiterhin jungen Familien die Möglichkeit bieten, sich hier eine Heimat zu schaffen“, sagte Langefeld.

Ab September sollen die Bagger anrollen und die ersten Kanäle und Baustraßen sollen bis zum Frühjahr 2019 fertiggestellt werden. Auch Schöddert sieht ein großes Potenzial im neu erschlossenen Baugebiet und hofft, dass möglichst schnell viele Grundstücke einen Besitzer finden. „ Mit dem neuen Faktor-X-Wohngebiet zeigen wir, dass RWE den Schutz von Ressourcen und den Klimaschutz ernst nimmt. Hier wird ein aktiver Beitrag zum Strukturwandel in der Region geleistet“, unterstrich er in seiner Rede.

Schon im ersten Bauareal für die neuartigen Gebäude im sogenannten Seeviertel in Eschweiler war das Konzept von den Grundstückskäufern gut angenommen worden. Noch sind Grundstücke am „Lützeler Hof“ verfügbar. Bei Interesse oder Fragen zu dem Faktor-X-Konzept kann man sich an Pia Ristof von der Gemeinde Inden unter 02465/3941 oder per E-Mail unter pristof@gemeinde-inden.de wenden.

(bw)
Mehr von Aachener Nachrichten