Rurdorf: 34. Rurdorfer Sommer-Cup um den Pokal der Sparkasse Düren

Rurdorf : 34. Rurdorfer Sommer-Cup um den Pokal der Sparkasse Düren

Die Sparkasse Düren und der FC 06 Rurdorf bilden schon seit über einem Jahrzehnt eine starke Partnerschaft bei der Planung und Umsetzung des nunmehr schon über 30 Jahre „funktionierenden“ Fußballturniers im traditionellen Pokalmodus mit Teilnehmern von der Kreisliga bis zur Mittelrheinliga.

Hierin liegt der besondere Reiz des Rurdorfer Sommer-Cups, wenn die Fans und Rurtalstadionbesucher ihre Lokalhelden gegen die stärksten Teams der Region sehen — und in jedem Spiel geht es um etwas, nämlich ums Weiterkommen, Prämien und am Ende um den begehrten Cup.

Die Vorbereitungen zum 34. Rurdorfer Sommer-Cup laufen auf dem Sportplatzgelände in Rurdorf auf Hochtouren. Es stehen noch die letzten Arbeiten an der Rasenfläche und dem Vereinsgelände an, so dass in unserem schönen Rurtalstadion die gewohnte Wohlfühlatmosphäre geschaffen wird.

Die Street Soccer-Anlage, die Hüpfburg und der Spielplatz bieten den jungen Besuchern Unterhaltung.

Für die Mannschaften wird wieder ein Platz zur Verfügung stehen der einem Teppich gleicht und optimale Bedingungen für packende Spiele bietet.

Auch das Teilnehmerfeld ist wieder attraktiv und traditionell. Bei der 34. Auflage des Rurdorfer Sommer-Cups um den Pokal der Sparkasse Düren starten in der ersten Hälfte des Turniers die Teams aus der Nachbarschaft SC Ederen, SSV Körrenzig, Germania Hilfarth, TuS Jahn Hilfarth, SV Brachelen, SW Titz sowie der Bezirksligist GW Welldorf/Güsten und die neu formierte Mannschaft des Gastgebers FC 06 Rurdorf. In der zweiten Hälfte greifen dann die höherklassigen Mannschaften um den Mittelrheinliga-Meister und Titelverteidiger Wegberg-Beeck und den Rekordturniersieger Borussia Freialdenhoven ins Turniergeschehen ein.

Mit dabei die Mannschaften von Union Schafhausen, Germania Kückhoven, Germania Lich-Steinstraß, Concordia Oidtweiler, Union Würm/Lindern und DJK Haaren.

Die Mannschaften treten unter der Leitung der besten Referees und Assistenten des Fußballkreises Düren gegeneinander an.

Das Sommer-Cup Organisations- und Helferteam um den FC 06 Vorsitzenden Mario Lenzen hofft auf tolle Spiele, Sommer-Cup-Wetter und viele Zuschauer.

Die Besucher sind beim Cup in den besten Händen. Nicht nur die leckeren Reibekuchen stehen auch in diesem Jahr wieder hoch im Kurs, Grillspeisen aller Art und an den Wochenenden hausgebackener Kuchen wird den kleinen und großen Gästen angeboten. Die tolle Biergartenatmosphäre tut dann immer wieder ihr Übriges.

6650 Euro Prämien

Bei der Jagd um Tore und Punkte geht es nicht nur um die Ehre. Dem Sieger winkt die Top-Prämie von 2500 Euro, zusätzlich zu den bereits auf dem Weg in das Endspiel gewonnenen Prämien. Mannschaften die bereits in der Vorrunde starten können so auf ein Gesamtpreisgeld von 3300 Euro Siegprämie kommen, selbst der Zweitplatzierte bekommt noch 1250 Euro plus Tagesprämien. Die Spielzeiten betragen jeweils 2 x 45 Minuten. Bei unentschiedenem Ausgang folgt jeweils sofort ein Elfmeterschießen. Erst ab dem Halbfinale wird abweichend bei unentschiedenem Ausgang mit Verlängerung gespielt, jeweils 2 x 15 Minuten. Bis zu sechs Spieler inklusive Torwart können pro Spiel eingewechselt werden. Die Sportwoche endet am Sonntag, 5. August, mit dem Finale ab 16 Uhr.

Am Samstagabend vor dem Endspiel wird nicht gegen den Ball getreten, sondern das Tanzbein geschwungen. Bei freiem Eintritt kommen Party-Fans bei der Open Air-Veranstaltung auf ihre Kosten. Nach großem Andrang im Vorjahr ist auch in diesem Jahr die beliebte „Sangriabar“ wieder mit dabei, die bei gutem Wetter Urlaubsfeeling aufkommen lässt.

Bei sportlichen Geschehen beginnen alle Wochentagsspiele um 19 Uhr.

Mehr von Aachener Nachrichten