1. Lokales
  2. Jülich

Linnich: 30.000 Euro für „arme Kirchenmaus”

Kostenpflichtiger Inhalt: Linnich : 30.000 Euro für „arme Kirchenmaus”

„Wir haben noch viel zu tun - packen wir´s an.” Mit diesen Worten bringt es Herbert Löhr vom Kirchenvorstand Linnich auf den Punkt: In seinen Händen hält er, stellvertretend für die Kirchengemeinde, einen Fördervertrag der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

mI fanneuled harJ ateltu asd oottM rde trOiaigasnno r„eOt der inEerkh ndu eds seGetb - trsicihohes ”aknrtblaSe.ua hscrentepndE ridw der erbögtdFraer in öheH nov 03.000 rouE uadz edeenrtvw, t.S iutnasrM im tanel zGnal nrahelrtse zu Dtasalesni.m wrdi rde nea„mr ieKurchsnma in,cihn”L wei sihltCre nBilre vno rde fnittgSu ezkhcuatsnlDm ,sgta nzifaenill ruetn edi rmAe irfnfg.ege ieZw breendEb hatnte dre rceKih 9219 dun 2020 cheswr eug.eszttz fgnudAru nvo änceSdh mi dnFmenuta ndu wMeurreak greeit das enLrcinhi haehzircWne cbtichlusäbh ins aWen.nk itM edm eaFrtregrrövd üdtwrig ied uingfStt die chdeereniei Atribe dse cdssash,epesnnesuSu edi enbne dem ilgcbrehüenr ngegEtaenm edr iehLirnnc osuagnuetzsVr üfr edi lenlienzafi sUntttzrugüen ra.w tiM niSn für bSymoilk baüegrb treshliC nlrieB edn Fesiprerödr ma Tg„a des a”ekmnlsD.