Jülich: 23-Jährige schleudert auf Motorhaube: Der Fahrer macht sich aus dem Staub

Jülich: 23-Jährige schleudert auf Motorhaube: Der Fahrer macht sich aus dem Staub

Eine 23 Jahre alte Frau ist am Montagnachmittag kurz nach 17 Uhr von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die Polizei sucht nun nach dem Unfallfahrer und nach Zeugen.

Eigenen Angaben nach überquerte die Frau zunächst die Große Rurstraße und anschließend die Kartäuserstraße. In Höhe eines dortigen Fußgängerüberwegs wurde die Jülicherin von einem Wagen erfasst, der aus einer Nebenstraße in die Kartäuserstraße eingebogen war.

Bei dem Zusammenstoß wurde die 23-Jährige auf die Motorhaube geschleudert und kam darüber zu Fall. Zwei Begleiterinnen der Verletzten halfen ihr auf. Der Unfallfahrer äußerte lediglich, die Frauen hätten beim Gehen nicht auf ihre Handys schauen sollen und setzte seine Fahrt fort.

Die Polizei hat ein Verfahren wegen Unfallflucht eingeleitet. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 02421/949-5210 oder 02421/949-6425 zu melden.

Den dunklen Kleinwagen mit abgerundetem Heck fuhr ein Mann Ende 20.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten