Nach Feier in Jülich: 18-Jähriger begeht betrunken Fahrerflucht

Nach Feier in Jülich : 18-Jähriger begeht betrunken Fahrerflucht

Ein 18-Jähriger aus Jülich hat es in der Nacht zu Samstag ein bisschen übertrieben und war nach einer Reihe schlechter Entscheidungen schließlich um eine Anzeige wegen Fahrerflucht reicher und um einen Führerschein ärmer.

Der Jülicher hatte die Nacht anlässlich einer Schulabschlussfeier in einer Diskothek verbracht. Wie die Polizei berichtet, stieg der 18-Jährige nach der Feier in sein Auto und fuhr damit gegen einen anderen Wagen, der ebenfalls auf dem Parkplatz der Diskothek geparkt stand.

Anschließend entfernte sich der Jülicher unerkannt vom Unfallort. Sein Auto jedoch wurde kurze Zeit später in der Nähe des Unfallortes verlassen aufgefunden – Ermittlungen nach dem Fahrer blieben zunächst erfolglos.

Zwei Stunden später die nächste Wendung: Der 18-Jährige entschied sich, doch zu seinem Wagen zurückzukehren und diesen zu einer Autowerkstatt zu bringen. Da den Mitarbeitern dort die Alkoholisierung des Fahrers auffiel, riefen sie die Polizei hinzu.

Neben einer Anzeige wegen Fahrerflucht, Entnahme einer Blutprobe und Beschlagnahme seines Führerscheines verblieb dem jungen Mann nach dem Aufeinandertreffen mit den Polizeibeamten lediglich noch sein vorher selbst beschädigtes Auto.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten