Jülich: 18-Jähriger angehalten: Ein Roller, drei Straftaten

Jülich: 18-Jähriger angehalten: Ein Roller, drei Straftaten

Für gleich drei Straftaten muss sich ein 18-Jähriger verantworten, der am Mittwochabend in eine Polizeikontrolle geriet - und das für nur einen Roller.

Der junge Mann wurde kontrolliert, nachdem ein Polizeibeamter beobachtet hatte, dass der Roller augenscheinlich schneller fuhr als die erlaubten 25 Stundenkilometer.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Kennzeichen des Fahrzeugs aus dem Jahre 2003 stammte und der Roller somit nicht mehr versichert war.

Der 18-Jährige konnte obendrein keinen gültigen Führerschein vorweisen. Außerdem entstanden Zweifel am rechtmäßigen Besitz des Motorrollers, da das Fahrzeug bereits Mitte März als gestohlen gemeldet worden war.

Die Polizei stellten das Krad sicher. Gegen den Jugendlichen, den die zahlreichen Tatvorwürfe relativ unbeeindruckt ließen, wurde ein umfangreiches Ermittlungsverfahren eingeleitet.