1. Lokales
  2. Jülich

Linnich: 100 Prozent Fruchtsaft: Mobile Obstpresse im Dauereinsatz

Linnich : 100 Prozent Fruchtsaft: Mobile Obstpresse im Dauereinsatz

Total ausgebucht war die mobile Obstpresse von Klaus Schulte und Michael Breitsprecher, die auf Anregung der Familie Flaskamp und der Biologischen Station des Kreises Düren auch in Linnich Station machte. Bereits im Vorfeld hatten einige Obstbaumbesitzer ihre Äpfel und Birnen zum Linnicher Bauhof gebracht.

Am Morgen der Aktion warfen Klaus Schulte und sein Mitarbeiter Norbert Menke die Presse an. Als Erste standen Margarete Schiffer und ihre Schwiegertochter Marita auf der Liste. Rund 200 Kilogramm Äpfel hatten sie mitgebracht, darunter auch etliche Kisten der alten Obstsorte „Seidenhemdchen”.

Im Nu waren sie sortiert, gewaschen, vermust und dann mit 380 Bar gepresst. Anschließend wurde der gewonnene Saft pasteurisiert und in 5-Liter-Boxen abgefüllt. „Verschlossen hält sich der Saft gut ein Jahr, angebrochen sollten die Boxen aber innerhalb von sechs Wochen verbraucht werden”, riet Klaus Schulte.

Dies fällt bei diesem leckeren Naturprodukt nicht schwer. „Da weiß man doch, was man trinkt, und das ganze Obst findet eine vernünftige Verwendung”, erklärte Margarete Schiffer.

Auch die Familie Henseler fand die Sache „sehr gut”, denn gerade ihre Kinder lieben den Saft. Aus 100 Kilogramm, so erklärte der Betreiber der Presse, gewinnt man übrigens 60 Liter Saft.

„Es ist eine tolle Sache”, schwärmte auch Lutz Dalbeck von der Biologischen Station in Düren. „Mittlerweile wird das Angebot so stark genutzt, dass wir eigentlich viel mehr Termine anbieten müssten.”