Heinsberg: Weihnachts- und Wintermarkt: Jeden Tag ist eine Attraktion geplant

Heinsberg: Weihnachts- und Wintermarkt: Jeden Tag ist eine Attraktion geplant

„Ich habe selten einen so vollen Marktplatz gesehen“, freute sich Peter Gering, Vorsitzender des Gewerbe- und Verkehrsvereins (G & V) am Sonntagabend auf der Bühne anlässlich der Eröffnung des Weihnachts- und Wintermarktes mit der 200 Quadratmeter großen Eisbahn gleich nebendran.

„Wir sind auf dem richtigen Weg.“ Das sah auch Bürgermeister Wolfgang Dieder so, der zum „längsten Weihnachtsmarkt der Region“ begrüßte. Ebenso wie die Eisbahn wird er bis zum 4. Januar geöffnet sein.

Im vergangenen Jahr habe man das Experiment gewagt, den ursprünglichen Weihnachtsmarkt zusammen mit der Eisbahn auf dem Marktplatz in einen Weihnachts- und Wintermarkt umzugestalten bis hinein ins neue Jahr. „Wir hatten Erfolg damit“, freute sich Dieder auf die Wiederholung. Er blickte in seiner Rede noch einmal zurück auf die Veranstaltungen in diesem Jahr, dankte dem G&V für die gute Zusammenarbeit und wünschte der Neuauflage der Heinsberg-Card für 2015 ein gutes Gelingen. Auch der neue Veranstaltungskalender auf der Internetseite der Stadt fülle sich kontinuierlich, schloss er und hob dabei unter anderem das „weltbekannte Gitarrenfestival“ für 2015 hervor.

„Jeden Tag ist etwas anderes los“, kehrte er zurück zum Markt und dankte vor allem Marktmeister Heinz Dahmen, den auch er nur „Onkel Heinz“ nennt. Für den musikalischen Rahmen sorgten in diesem Jahr die Jagdhornbläser Nimrod und der Männergesangverein aus Dremmen. Während sie weihnachtliche Klänge anstimmten, drehten die Kleinen schon ihre ersten Runden mit dem Weihnachts-Karussell, schoben die weißen Bären über die Eisbahn oder genossen Waffeln und andere Leckereien.

Geöffnet ist der Weihnachtsmarkt bis zum 4. Januar täglich von 11.30 bis 19.30 Uhr, am Freitag, 28. November, sogar bis 22 Uhr. An Heiligabend sind die Buden von 10 bis 14 Uhr geöffnet, am zweiten Weihnachtstag von 11.30 bis 20 Uhr. Am ersten Weihnachtstag sowie an Silvester und Neujahr ist der Markt geschlossen. Die Eisbahn ist ebenfalls bis 4. Januar geöffnet, in der Regel montags bis donnerstags von 14 bis 20 Uhr, freitags von 14 bis 21 Uhr, samstags von 12 bis 22 Uhr und sonntags von 12 bis 20 Uhr (gesonderte Öffnungszeiten an Feiertagen und in den Ferien).

(anna)
Mehr von Aachener Nachrichten