Wegberg: Mit Photovoltaik Geld und CO2 eingespart

Photovoltaik : Geld und CO2 eingespart

Aktuell betreibt die Stadt Wegberg auf den Dächern von zwölf Gebäuden 13 Photovoltaikanlagen. Durch den eigengenutzten Strom dieser Anlagen konnten im vergangenen Jahr etwa 32.000 Euro Energiekosten eingespart werden.

Zusätzlich wurden ca. 33.500 Euro für ins öffentliche Stromnetz eingespeisten Strom erwirtschaftet. Dem Gesamtertrag von 65.500 Euro stehen Abschreibungskosten von 38.500 Euro gegenüber. Das teilte die Wegberger Stadtverwaltung in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses mit.

Die Photovoltaikanlagen sind aber nicht nur gut für die Stadtkasse, sondern auch für die Umwelt. Die CO2-Einsparung bezifferte die Verwaltung auf rund 175.000 kg.

(mb)
Mehr von Aachener Nachrichten