Wassenjazz tritt in Erkelenz auf

Benefizkonzert : Es jazzt, es bluest, es swingt

Gleich zwei Wassenjazz-Auftritte, und zwar zweimal für den guten Zweck, gab es in Erkelenz.

Das Benefizkonzert der Jazzformation Wassenjazz gehört schon zu den festen Terminen im Erkelenzer Kulturkalender. Daher hatten sich Sängerin Jacqueline Drescher und ihre Bandkollegen entschlossen, diesmal zwei Konzerte anzubieten.

Der Erfolg gab ihnen Recht, denn beide Konzerte waren sehr gut besucht.

Der Erlös der Konzerte geht an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“ und den mobilen Kinderhospizdienst „Sonnenblume“.

Die diesjährigen Konzerte hatten den vieldeutigen Titel „Swing, Blues, Latin & More“. Dies bedeutete, dass die Band ihre gesamte Bandbreite ausrollen und sich aus bekannten und weniger bekannten Jazz- und Bluesstücken bedienen konnte.

Neben der Sängerin gehören Eckart Krause (Klavier), Robert Sedl (Gitarre), Günter Rixen (Bass), Hans Paradis (Schlagzeug), Jac Jütten (Akkordeon und Saxophon), Franz-Josef von der Lieck (Trompete und Flügelhorn) sowie Jürgen Heutz (Querflöte) zur Stammbesetzung von Wassenjazz. Als Gast war wieder der Gitarrist Djamel Laroussi dabei.

( hewi)
Mehr von Aachener Nachrichten