1. Lokales
  2. Heinsberg

Denkmal für Hastenraths Will: „Walk to Will“ soll den Weg zur Statue weisen

Denkmal für Hastenraths Will : „Walk to Will“ soll den Weg zur Statue weisen

Das Projekt „Denkmal für Hastenraths Will“ nimmt in Saeffelen Fahrt auf. Eine neue Idee bezieht sich auf das Selfkant-Wappen.

Der berühmte „Walk of Fame“ in Hollywood könnte bald ein Pendant in Saeffelen bekommen. Dort ist geplant einen „Walk to Will“ anzulegen, auf dem man sich auf Spurensuche rund um das geplante, lebensgroße Denkmal für „Hastenraths Will“ begeben kann.

Das Projekt „Denkmal für Hastenraths Will“ nimmt mittlerweile Fahrt auf. Die Vorarbeiten dazu sind im Gange. Neu ist nun die Idee, dort einen „Walk to Will“ anzulegen. Bekanntlich ist der „Walk of Fame“ in Hollywood eine große Attraktion: die Namen von bekannten Filmgrößen werden in Messingsterne eingeprägt und in den Bürgersteig eingelassen. Der Selfkant hat Rosen in seinem Wappen, und die dazu passende Idee ist jetzt, in Saeffelen statt Sternen mit Namen – und vielleicht mit Fußabdrücken – versehene Rosen zu platzieren. Diese Selfkantrosen sollen dann den Weg zur Statue weisen.

Für einen Unkostenbeitrag können Freunde von Hastenraths Will und des verstorbenen Künstlers Christian Macharski auf Ewigkeit ihre Verbundenheit mit dem großartigen Comedian zeigen. Weitere Einzelheiten sollen bald bekanntgegeben werden.

Christian Macharski starb im Dezember im Alter von nur 51 Jahren. Durch die Statue in Saeffelen soll sein Lebenswerk gewürdigt werden. Sein Alter Ego Hastenraths Will war der fiktive Ortsvorsteher von Saeffelen und so machte er viel Werbung für den Ort. Ebenfalls starteten von Saeffelen aus die Selfkant-Safaris mit Hastenraths Will.

Wer weitere Informationen zum Projekt „Walk to Will“ möchte, schreibt eine E-Mail an: heinzeschweiler@aol.com.