Kreis Heinsberg: Wahlen bei der Caritas: Gemeinsam engagiert für die Menschen in der Region

Kreis Heinsberg: Wahlen bei der Caritas: Gemeinsam engagiert für die Menschen in der Region

Der Caritasverband für die Region Heinsberg hat in der Vertreterversammlung und der konstituierenden Caritasratssitzung die Satzungsreform zum Abschluss gebracht. Gewählt wurden ein neuer Caritasrat sowie der neue Vorstand. Damit sind Geschäftsführung und Aufsicht klar voneinander getrennt.

Denn mit der neuen Satzung sei neben vielen inhaltlichen und strukturellen Veränderungen auch die Gremienstruktur verändert worden, wie Gottfried Küppers, Geschäftsführer des Caritasverbandes, erklärte. Folglich nimmt der Caritasrat gegenüber dem Vorstand des Caritasverbandes die Funktion der Aufsicht wahr, berät und entscheidet mit, unter anderem über verbandliche, fachliche sowie sozial- und gesellschaftliche Fragen. Gleichzeitig ist er zuständig für die fruchtbare Zusammenarbeit mit den Pfarreien. In den Händen des Vorstandes des Caritasverbandes dagegen liegt das operative Geschäft des Verbandes und die Vertretung des Verbandes nach außen.

Der Caritasrat ist für vier Jahre gewählt. Er setzt sich derzeit aus ­einem siebenköpfigen Gremium zusammen. Zum ersten Vorsitzenden des Caritasrates gewählt wurde Manfred Koep aus Erkelenz und zur stellvertretenden Vorsitzenden Margret Schmitz-Kröll aus Übach-Palenberg. Zu weiteren Mitgliedern des Caritasrates wählte die Vertreterversammlung Marlies Küppers aus Hückelhoven, den Landtagsabgeordneten Bernd Krückel aus Heinsberg-Waldenrath, Johannes Winkelhorst aus Heinsberg und Heinz-Leo Schrötgens aus Wassenberg sowie Ralf Zanders vom Büro der Regionaldekane Mönchengladbach.

Alle Mitglieder sind ehrenamtlich tätig und haben ganz unterschiedliche berufliche Hintergründe, so wie es die neue Satzung des Caritasverbandes auch verlangt.

„Von diesem breiten Spektrum an Erfahrungen und Kompetenzen aus ganz unterschiedlichen Bereichen im Caritasrat kann die Arbeit des Caritasverbandes sicherlich sehr profitieren“, zeigte sich Gottfried Küppers überzeugt. Dem neuen Vorstand gehören Pfarrer Winfried Müller als erster Vorsitzender, Monika Karim als stellvertretende Vorsitzende sowie Gottfried Küppers als Geschäftsführer an. „Beide Gremien engagieren sich gemeinsam mit allen Mitarbeitern des Verbandes weiter für die Menschen hier in der Region Heinsberg“, betonte Gottfried Küppers noch.

Mehr von Aachener Nachrichten