Heinsberg: Von Auto angefahren: Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Heinsberg: Von Auto angefahren: Fußgängerin lebensgefährlich verletzt

Eine 58-jährige Fußgängerin ist bei einem Verkehrsunfall auf der Waldfeuchter Straße am Freitagabend von einem PKW erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Sie wurde mit schweren Kopfverletzungen zunächst ins Heinsberger Krankenhaus gebracht, dann per Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Köln verlegt.

Gegen 18.17 Uhr ging die Frau in Begleitung auf dem Gehweg und querte auf Höhe der Liecker Mühle an einer der Fahrbahnverengung die Strasse.

Hierbei wurde sie von einem aus Richtung Lieck kommenden Auto, der von einem 26-jährigen Fahrer aus Heinsberg gesteuert wurde, erfasst und zu Boden geschleudert. Die Frau erlitt schwere Kopfverletzungen.

Sie wurde nach notärztlicher Erstversorgung vor Ort zunächst ins Krankenhaus Heinsberg gebracht, von wo aus sie später mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Köln transportiert wurde.

Die Waldfeuchter Strasse war während der Unfallaufnahme und Bergung für längere Zeit gesperrt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten