VHS hat eines der umfangreichsten Angebote aufgelegt

Weiterbildungsprogramm der VHS : 1700 Gründe, sich weiterzubilden

Print und digital: das Weiterbildungsprogramm 2019/2020 der Anton-Heinen-Volkshochschule ist da. Im neuen Programmjahr bietet die VHS in allen Städten und Gemeinden insgesamt rund 1.700 Veranstaltungen an – eines der umfangreichsten Angebote seit ihrem Bestehen.

Das Programmheft, das erstmals im Design des Deutschen Volkshochschulverbandes erscheint, liegt kostenlos im gesamten Kreisgebiet, unter anderem in Stadt- und Gemeindeverwaltungen, im Kreishaus, in vielen Bibliotheken und Büchereien sowie bei Banken und Sparkassen aus und ist unter www.vhs-kreis-heinsberg.de abrufbar.

 „Die Volkshochschule versucht, durch ihr Programm eine Einheit von Lernen und Begegnungen herzustellen“, betonten die Fachbereichsleiter bei der Präsentation des neuen Programms und versprachen: „Die VHS trennt nicht, sie verbindet. Gemeinsames Lernen ist nicht nur ein Slogan, sondern gelebte Praxis.“

Das 416 Seiten umfassende Programmheft enthält Veranstaltungen aus insgesamt zwölf Fachbereichen des gesamten Weiterbildungsspektrums. Besonders umfangreich ist das Angebot an Kultur und Literatur, sodass die VHS ihrem Ruf als herausragendem Akteur in der Kulturarbeit im Kreisgebiet gerecht wird. Sicherlich werden die Neujahrskonzerte in Hückelhoven und Übach-Palenberg, das Muttertagskonzert in Wegberg, ein interkulturelles Kirchenkonzert in Heinsberg sowie ein Mitsingkonzert in Geilenkirchen und der Auftritt des vielseitigen Entertainers Götz Alsmann in Wassenberg ebenso wie die Meisterkonzerte in Erkelenz zu den kulturellen Höhepunkten gehören.

Als zweiter Bildungsweg stehen Interessierten die bildungspolitisch besonders bedeutsamen und kostenlosen Kurse zum Nachholen von staatlichen Schulabschlüssen, etwa der Fachoberschulreife, zur Verfügung. Der ausgesprochen umfangreiche Programmbereich Sprachen enthält Kurse, in denen man unter adnerem Englisch, Niederländisch, Französisch, Türkisch, Spanisch, Dänisch, aber auch Chinesisch, Kroatisch, Polnisch, Russisch, Arabisch und Italienisch lernen kann. Die VHS empfiehlt allen Interessierten an Sprachkursen, die kostenlosen Sprachberatungen vor den Semestern zu nutzen.

Genuss und Handwerk

Eine besondere Beachtung wird im neuen Programmjahr den Kochkursen geschenkt, in denen vielfältige Ideen zur gesunden Ernährung vermittelt werden. Seminare über Arbeiten mit Holz, keramisches Gestalten, Design sowie Malen und Zeichnen, Fotografie und Theater sind sicherlich für Menschen besonders interessant, die sich kreativ betätigen möchten.

Das EDV-Angebot berücksichtigt die neuesten Trends; so werden Xpert-Zertifikatskurse ebenso angeboten wie Tipps und Tricks zur Suchmaschinenoptimierung bzw. Hinweise, wie man das Internet am effektivsten für Recherchen nutzt. Außerdem kann man die Grundlagen des Online-Bankings erlernen.

Der nach den Sprachen umfangreichste Fachbereiche „Gesundheit und Sport“ bietet im neuen Programmjahr Kurse und Seminare für alle an, die etwas für ihre Gesundheit tun wollen: Schwimmen, Aerobic, Nordic Walking, Yoga, Qi Gong sowie Tanzen, Zumba und Autogenes Training sind nur einige Beispiele aus der breiten Angebotspalette. Selbstverständlich sind auch wieder  Veranstaltungen zur Pädagogik, Rhetorik und Psychologie sowie mit naturwissenschaftlichen und Umweltthemen mit im Angebot.

Wer sich politisch weiterbilden möchte, dem empfiehlt die VHS eine der Veranstaltungen im Fachbereiche 5, in dem auch die interkulturelle Arbeit einen breiten Raum einnimmt. Weiterhin setzt die Volkshochschule einen Schwerpunkt in der Integrationsarbeit. Sie sieht sich als der geeignete Ort für Begegnung und Dialog, um das Ziel einer umfassenden sozialen, gesellschaftlichen, aber auch beruflichen Integration zu erreichen. Abgerundet wird das Programm durch die beliebten pädagogisch begleiteten Studienfahrten zu interessanten Zielen in der näheren und weiteren Umgebung.

Mehr Chancengleichheit

In ihrem Vorwort zum neuen Programm betonen Landrat Stephan Pusch und Schuldezernent Franz Josef Dahlmanns: „Die VHS des Kreises Heinsberg sieht es als eine wesentliche Aufgabe an, den bildungspolitischen Auftrag, für mehr Chancengleichheit in der Gesellschaft zu sorgen, aktiv umzusetzen.“

Im abgelaufenen Programmjahr hat die Volkshochschule des Kreises Heinsberg mit mehr als 53.000 Unterrichtsstunden, die von ca. 24.000 Personen besucht wurden, einen Rekordwert erreicht.

Anmeldungen zu VHS-Veranstaltungen sind per Anmeldekarte, die im Programmheft enthalten ist, möglich und darüber hinaus unter www.vhs-kreis-heinsberg.de oder per E-Mail an VHS@kreis-heinsberg.de sowie persönlich im Bürger-Service-Center der Kreisverwaltung Heinsberg.

Mehr von Aachener Nachrichten