1. Lokales
  2. Heinsberg

Gangelt-Birgden: Verdacht geschöpft: Seniorin lässt sich nicht täuschen

Gangelt-Birgden : Verdacht geschöpft: Seniorin lässt sich nicht täuschen

Eine 73-jährige Gangelterin ist am Freitag von einem unbekannten Mann angerufen worden, der angab, dass sie 10.000 Euro gewonnen habe. Um den Gewinn auszahlen zu können, müsse die Rentnerin 900 Euro für Notarkosten bereithalten. Die Art der Bezahlung war dann aber so bizarr, dass die Frau Verdacht schöpfte.

hrI rdwue ts,aegg dssa ise asd Glde ma tsnbee in Geistknrn-autaueThbne bgoenrse s.olel eDi eihtusnceG nöeknn in äehsetcnGf obeerrwn ewenrd dun als zlnBuaegh üfr MlieiwoudareatSm-tf seniuT ttnuzbe .dnewer

Asl sich red nMna am scnänhte orgMne wieerd tlnhfieeocs lmee,tde bga re ,an sasd nma mti rive enPoenrs hliegc oimkonrevbme wle,lo mu dsa eldG snzae.luuzah htlhSierehicaesrb eingtbeö er aber hscno die mmeuNrn dre nu-icsTitnhuseeGe oesfhntlice aovrb.

aD efhtöcsp ide -erä73iJhg eabr Vedtah.cr ieD iezPlio hamn neie eziAeng ufa ndu rtdwunee icsh ,hcnit sads es zu eiemkn eriewtne tantoKk imt mde nrfueAr .kma llhicßSihce ahtet re es urn fau ide eurnNmm edr rtKnea a,geneesbh itm eendn re ofsort erüb das Gled afu den eatcGirenutsnkh häett rneeügfv .köennn