Venroder Wenk proklamiert Ursi I. und Basti I.

Sessionsstart : Venroder Wenk proklamiert Ursi I. und Basti I.

Beim Venroder Wenk hat die junge Session schon Fahrt aufgenommen. Sitzungspräsident Jupp Gormanns betonte auch mit Blick auf die künftige Randlage Venraths am Tagbebau: „Lasst uns alles tun, um unsere liebenswerte Heimat zu erhalten“, appellierte er an die anwesenden Jecken.

Dazu gehöre auch der Karneval, der als Brauchtum die Region und den Ort präge. Bevor die neuen Tollitäten proklamiert werden konnten, hieß es sich von den alten zu verabschieden. Mit großem Beifall wurden Angelina I. (Jansen) und Andreas I. (Balven) wider in den bürgerlichen Stand verabschiedet. Dann schlug die große Stunde für Ursula Gormanns und Bastian Hörnchen.

Sie werden als Ursi I. und Basti I. den Wenk durch die Session führen. Beide leben seit zwölf Jahren in Venrath und betrachten den Ort heute als ihre Heimat. Dementsprechend lautet ihr Sessionsmotto „Mit Hätz und Heemat – verr sin eens“. Auch die Kinder haben in Venrath wieder ihre eigene Tollität. Mit Leonie Modex wurde ein echter Karnevalsjeck Kinderprinzessin.

Die elfjährige Schülerin tanzt schon seit fünf Jahren in den Wenk-Tanzgruppen. Das verbindet sie auch mit den beiden Pagen Anne Gormanns und Lilly Coersten.