Unterbruch: Ongerbröker Kohmule starten in die Karnevalssession

Unterbruch : Ongerbröker Kohmule legen starken Start in die Session hin

Jetzt ist auch Unterbruch auf „Jeck“ eingestellt. Die Karnevalsgesellschaft Ongerbröker Kohmule startete in die neue Session mit dem Schlachtruf „Haste la vista – ole“ nach dem dreimaligen Alaaf.

Präsident Marc Nolten begrüßte im farbenprächtigen Vereinsheim zuerst die Minigarde, die Tanzmäuse eröffneten den närrischen Abend. Die Jugend gab zunächst den Ton an. Kindergarde, Mariechen Julia, Juniorengarde und die Funkengarde zeigten ihr tänzerisches Talent. Als erstes Highlight folgte die Vorstellung des Kinderprinzenpaares Robert Klanten & Melodie Abastillas sowie der Adjutanten Nicole Koch, Chiara Heffels.

Es folgten Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft in der KG Ongerbröker Kohmule. Siegfried Krings, Silvia Dolven-Krings, Hans-Josef Woltery und Helene Nolten feiern ihr Silberjubiläum.

Vorgestellt wurde darüber hinaus das neue Prinzenpaar der KG mit Thorsten I. & Daniela Trzinski, die Adjutanten sind Vera Thönneßen, Friedel Thönneßen und Tobias Gillissen.

Als Stimmungsmacher erwies sich Markus Joußen vom Verband der Karnevalsvereine Aachener Grenzlandkreise (VKAG). Der Alsdorfer hatte einige Verbandsorden im Gepäck. Mit lustiger Laudatio verlieh Joußen den Verbandsorden für Desiree Louis und Fred Rongen, zeichnete ferner Helene Nolten und Stefan Gobbers mit dem Verdienstorden in Silber für ihre Verdienste in der Brauchtumspflege aus.

Die Galasitzung der Ongerbröker Kohmulefindet am Samstag, 2. Februar, statt, die Kindersitzung einen Tag später am Sonntag, 3. Februar. Am Sonntag, 17. Februar, lädt die KG zum karnevalistischen Frühschoppen ein. Alle Veranstaltungen finden in der Mehrzweckhalle statt.

(agsb)
Mehr von Aachener Nachrichten