Erkelenz: Unfallkommission verändert die Verkehrsführung auf der L19

Erkelenz : Unfallkommission verändert die Verkehrsführung auf der L19

Die Kreuzung L 19/B 57 ist seit mehreren Jahren und trotz vieler Maßnahmen immer noch ein Unfallschwerpunkt. In der jüngsten Sitzung der Unfallkommission wurde nun eine weitere Maßnahme beschlossen, von der man hofft, endlich die Unfälle an dieser unfallträchtigen Einmündung zu minimieren.

Nahezu alle Unfälle geschehen durch Fahrzeugführer, die von der L 19 (aus Richtung Venloer Straße/ L 3) links zum Zubringer zur B 57 abbiegen wollen. Häufig wird der geradeausfahrende Verkehr hier übersehen und es kommt zum Unfall.

Da nach Angaben der Stadt Erkelenz alle bisherigen Maßnahmen nicht den gewünschten Effekt erzielt haben, wird nun in den Verkehr eingegriffen: Das Linksabbiegen wird künftig nicht mehr möglich sein.

In dieser Woche wird das unfallträchtige Linksabbiegen aus Richtung Venloer Straße/L 3 unterbunden, wie die Erkelenzer Stadtverwaltung mitteilt. Um zukünftig auf die B 57 zu gelangen, werden Verkehrsteilnehmer geradeaus über den 200 Meter entfernten Kreisverkehr am Oerather Mühlenfeld zurück zum Zubringer zur B 57 geführt, um dann nach rechts abzubiegen.