Unbekannter schießt Heinsberger bei Streit an

Messer und Schusswaffe dabei : Unbekannter schießt Heinsberger bei Streit an

Gleich drei Unbekannte bedrohten einen Mann in Oberbruch an seiner eigenen Haustür. Sie hatten ein Messer sowie eine Schusswaffe dabei. Es kam zu einem größeren Streit, der handfest wurde.

Wie die Heinsberger Polizei berichtet, klopften die Männer am Freitag gegen 23.20 Uhr an der Wohnungstür im dritten Stock eines Mehrfamilienhauses an der Röntgenstraße. Als der Wohnungsinhaber die Tür öffnete, wurde er mit den Waffen bedroht.

Die folgende körperliche Auseinandersetzung zwischen den drei unbekannten Männern sowie dem Wohnungsinhaber und zwei weiteren anwesenden Männern fand in der Wohnung sowie im Treppenhaus statt. Dann verlagerte sich der Streit vor die Eingangstür des Hauses. Hier zog der Täter eine Schusswaffe, vermutlich eine Gaspistole, und schoss auf einen 19-Jährigen aus Heinsberg. Anschließend flüchteten die drei Täter zu Fuß in Richtung Carl-Diem-Straße.

Der 19-Jährige wurde durch die Tat leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht, wo er nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden konnte. Ein 22-jähriger Heinsberger, der sich ebenfalls in der Wohnung aufgehalten hatte, wurde durch den Übergriff ebenfalls leicht verletzt. Der dritte Mann, der bei der Tat anwesend war, ein 27-jähriger Heinsberger, blieb unverletzt.

Die hinzu gerufenen Polizeibeamten sicherten die Spuren und nahmen eine Anzeige auf. Bei den Tätern handelte es sich nach Angaben der Geschädigten um drei südländisch wirkende Männer. Alle waren etwa 1,70 bis 1,80 Meter groß und hatten normale Staturen. Einer der Täter trug einen Vollbart. Zur Klärung der Tat und ihrer Hintergründe sucht die Polizei Zeugen. Wer hat Beobachtungen gemacht, die mit dem Geschehen in Zusammenhang stehen könnten? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Geilenkirchen unter der Rufnummer 02452/9200 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten