Unbekannte Täter brechen in Bank in Heinsberg ein

Einbruch in Bank : Schließfächer in Heinsberger KSK-Filiale aufgebrochen

Heinsberg Einbrecher haben sich in der Nacht zu Dienstag Zugang zur Kreissparkassenfiliale an der Hochstraße in Heinsberg verschafft.

Nach Angaben der Heinsberger Polizei schlugen sie zwischen 3.30 und 3.40 Uhr eine Scheibe der Glasfront des Gebäudes am Klosterplatz ein und gelangten so in die Bank. „Anschließend hebelten die Täter mehrere Schließfächer auf. Was sie daraus entwendeten, wird noch ermittelt“, teilte die Polizei mit.

Bereits im vergangenen Jahr waren Einbrecher in zwei Kreissparkassenfilialen eingebrochen. Zunächst in Wassenberg, dann in Oberbruch. Wie auch im aktuellen Fall handelte es sich bei den damals aufgebrochenen Schließfächern nicht um Wertschließfächer, die weitaus besser gesichert sind als die Schließfächer im Vorraum, in denen in der Regel Sparbücher aufbewahrt werden. Diese können nach dem Diebstahl umgehend gesperrt werden.

(ger)
Mehr von Aachener Nachrichten