1. Lokales
  2. Heinsberg

Unbekannte schießen in Heinsberg mit Luftpistole auf Jugendliche

Zwei Vorfälle auf derselben Straße : Unbekannte schießen mit Luftpistole auf Jugendliche

Auf der Kempener Straße wurden in den vergangenen Tagen zwei Jugendliche von einem oder mehreren Unbekannten mit einem Luftgewehr oder einer Luftpistole beschossen. Glücklicherweise waren die erlittenen Verletzungen nur leicht.

Der erste Fall ereignete sich am Samstag, 12. Januar, gegen 18.15 Uhr. Zu dieser Zeit ging eine 15-jährige Heinsbergerin auf dem Gehweg der Kempener Straße. Plötzlich bemerkte sie einen leichten Schmerz im Rücken und hatte eine leichte Rötung auf der Haut. Später hat die Heinsbergerin festgestellt, dass ihre Jacke ein Loch hatte. Im Innenfutter steckte noch eine Kugel eines Luftgewehrs oder einer Luftpistole. Schließlich stellte die dann informierte Polizei das Geschoss sicher.

Ein paar Tage später, am Dienstag, 15. Januar, kam es dann erneut zu so einem Vorfall. Gegen 16.10 Uhr fuhren eine 17-jährige Heinsbergerin und ihre 16-jährige Freundin mit ihren Fahrrädern den Radweg der Kempener Straße entlang. Plötzlich bemerkte die die 17-Jährige einen stechenden Schmerz im Oberschenkel. Der Schmerz war so stark, dass sich die Jugendliche im Krankenhaus untersuchen ließ.

Dabei wurde festgestellt, dass im Bein der jungen Frau eine Kugel eines Luftgewehrs oder einer Luftpistole steckte. Das Geschoss wurde entfernt und von den hinzugerufenen Polizeibeamten sichergestellt.

In beiden Fällen ist ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet worden. Die Polizei sucht nun nach der oder den Personen, die auf die beiden Jugendlichen geschossen hat beziehunsgweise haben. Hinweise bitte an das Kriminalkommissariat 1 der Polizei in Heinsberg, Telefon 02452/9200.

(pol/red)