Trinitatiskirche ist seit 60 Jahren ein Treffpunkt der Menschen

Trinitatiskirche : Seit 60 Jahren ein Treffpunkt der Menschen

1959 wurde die evangelische Trinitatiskirche in Hilfarth eingeweiht, sie ist seit Ende der 1950er mehr als nur eine städtebauliche Verbindung zwischen Alt-Hilfarth und Neu-Hilfarth. Nun wurde der 60. Geburtstag des Gotteshauses mit vielen Freunden gefeiert.

Beim Festgottesdienst gab es eine vollbesetzte Kirche unter Mitwirkung des Posaunenchors Hilfarth-Schwanenberg und des Gospelchors RejoiSing Erkelenz. Besonders der Chorgesang stimmte auf das Festmotto mit „Mit-Einander“ ein und inspirierte alle Anwesenden zum Mitmachen. Eine emotionale Festpredigt hielt Pfarrerin Irene Schlawin, selbst 28 Jahre lang bis 2016 in Hilfarth aktiv.

Draußen auf dem großen Kirchengelände hatte die evangelische Gemeinde alles bestens für das große Familienfest vorbereitet. Zum Festgottesdienst begrüßte das Pfarrerpaar Ute und Gerhard Saß nicht nur Mitglieder der heimischen evangelischen Kirchengemeinde, auch die Hilfarther Bevölkerung und Ortsvereine drückten diesem Fest ihren Stempel auf. Nach dem Festgottesdienst war der Platz im Handumdrehen voller Menschen, wobei besonders der Duft des Grillstandes anlockte und die Grillmeister richtig ins Schwitzen kamen.

Viele Besucher nutzten die zahlreichen Angebote und verbrachten einen schönen Familientag unter Freunden. Der Kindergarten St. Leonhard schaute ebenso vorbei wie der Kindergarten Villa Regenbogen. Die Kinder hatten Lieder und Tänze einstudiert und ließen Eltern und Großeltern strahlen. Die Flötenkinder der Grundschule Hilfarth spielten einen musikalischen Geburtstagsgruß.

Weiter im bunten Rahmenprogramm waren der Männergesangverein Hilfarth und die Haag-Singers vertreten. Am Nachmittag folgte eine Andacht mit Liedern des ehemaligen Jugendchores Hilfarth.

Mehr von Aachener Nachrichten