Selfkant: Trickbetrug: Schmuck an falsche Polizeibeamte übergeben

Selfkant : Trickbetrug: Schmuck an falsche Polizeibeamte übergeben

Eine Rentnerin aus dem Selfkant ist am Donnerstag Opfer eines Trickbetrugs geworden. Die 73-Jährige wurde am späten Abend von einer Betrügerin angerufen, die sich als Polizeibeamte ausgab und die Seniorin vor einem bevorstehenden Einbruch bei ihr warnte. Dann forderte die angebliche Polizistin die Rentnerin zu einer verhängnisvollen Vorsichtsmaßnahme auf.

Nach Angaben der Kreispolizeibehörde Heinsberg bat die Hochstaplerin die 73-Jährige in akzentfreiem Deutsch ihr Bargeld und allen Schmuck an die Polizei zu übergeben - aus Sicherheitsgründen. Jemand würde die Wertgegenstände bei ihr abholen kommen.

Wenig später klingelte ein Mann bei der Rentnerin. Ihm übergab die alte Dame ihren Schmuck in einer schwarzen Kassette. Der Mann war etwa 1,80 Meter groß, hatte einen massiven Körperbau und kurze, schwarze Haare. Er war zwischen 40 und 50 Jahre alt und trug einen Schnurrbart.

Bekleidet war er unter anderem mit einer schwarzen Lederjacke. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Hückelhoven unter Telefon 02452 920 0 entgegen.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten