Hückelhoven: Trickbetrüger erbeuten Schmuck für mehrere tausend Euro

Hückelhoven: Trickbetrüger erbeuten Schmuck für mehrere tausend Euro

Wieder ist eine Senioren Opfer von Trickbetrügern geworden. Und das, obwohl sie den beiden Männern erst mit Misstrauen begegnet war. Doch die Betrüger schafften es, sie von sich zu überzeugen.

Die 85-jährige ließ die beiden Männer in blauen Overalls am Montag gegen 10.30 Uhr in ihr Haus, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Männer gaben sich als Mitarbeiter eines Amtes aus und erklärten, sie müssten die Wasserleitung kontrollieren und durchspülen.

Während einer der Männer angeblich im Obergeschoss im Bad nachsah, ging der Andere mit der Frau in den Keller zum Hauptanschluss. Mehrfach ließ er die Seniorin den Haupthahn auf und zudrehen.

Eine gute halbe Stunde hielten sich die Männer im Haus auf. Das war offenbar genügend Zeit, um das Haus zu durchsuchen. Denn am Abend bemerkte die Frau, dass ihr Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen wurde.

Die Frau beschrieb die beiden Täter, die dunkelblaue Overalls und Helme trugen, als über 30 Jahre alt. Einer war circa 1,65 bis 1,70 Meter groß, war von dünner Gestalt, hatte ein schmales Gesicht und hellere Haare.

Der zweite Täter war etwa 1,70 bis 1,85 Meter groß und von athletischer Gestalt. Der Mann hatte schwarze Haare und trug einen roten Helm. Wer Angaben zu den gesuchten Männern machen kann oder selbst Opfer dieser Trickdiebe wurde, kann sich an das Kriminalkommissariat in Hückelhoven unter 02452/9200 wenden.

(red/pol)