Vier Männer gestehen: Tötungsdelikt in Waldfeucht vor Aufklärung

Vier Männer gestehen : Tötungsdelikt in Waldfeucht vor Aufklärung

Nachdem am Dienstagabend eine Leiche mit Stichverletzungen gefunden wurde, konnten nun die mutmaßlichen Täter gefasst werden.

Der 27-jährige Mann kam gegen 23 Uhr am Dienstag auf der Raiffeisenstraße in Waldfeucht ums Leben. Eine Obduktion ergab, dass der Heinsberger an den Stichverletzungen gestorben ist. Nun konnte die Mordkomission der Mönchengladbacher Polizei in Zusammenarbeit mit der Aachener Staatsanwaltschaft Erfolge verzeichnen.

Am Donnerstagnachmittag meldeten sich drei Männer bei der Polizei. Die 17-, 22- und 25-Jährigen aus dem Kreis Heinsberg legten ein Geständnis ab und bezeugten ihre Beteiligung an der Tat. Sie wurden einem Richter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen.

Ein vierter Mann, der von der Polizei als Hauptäter angesehen wird, steht auch in Verbindung mit dem Tötungsdelikt. Nach einer Fahndung konnte der 22-jährige Mann aus dem Kreis Heinsberg festgenommen werden. Am Freitagabend gegen 18.40 Uhr wurde er von Einsatzkräften der Mordkomission und der Polizei in Wassenberg in Gewahrsam genommen. Er legte ein umfassendes Geständnis ab und befindet sich auch in Untersuchungshaft.

Ermittler erleichtert

„Ich bin froh, dass die vielen Stunden, die wir mit dem gesamten Ermittlungsteam in den vergangen Tagen und Nächten bei der Suche nach den Tätern investiert haben, zeitnah zur Aufklärung der Tat führten“, sagte Ingo Thiel, Leiter der Mönchengladbacher Mordkommission. Allerdings dauern die Untersuchungen zur Klärung der Tat noch an. Daher suchen die Staatsanwaltschaft und Mordkommission noch dringend Zeugen. Wer Beobachtungen gemacht hat, die mit der Tat in Zusammenhang stehen könnten, soll sich bei der Mordkommission unter der Nummer 02452/9201111 melden.

(red/pol)
Mehr von Aachener Nachrichten