Kreis Heinsberg: Titelkämpfe auf dem Stand von SSF Wegberg

Kreis Heinsberg: Titelkämpfe auf dem Stand von SSF Wegberg

Zur Kreismeisterschaft mit der Luftpistole hatte der Sportwart des Sportschützenkreises Heinsberg, Heinz Peters, auf den Stand von SSF Wegberg eingeladen. 40 Schützen waren dem Aufruf gefolgt, und am Ende waren alle Einzeltitel neu vergeben.

Bei den Herren kam Dieter Lambertz von den Sportschützen Rur-Kempen diesmal nur als Dritter ins Ziel. 351 Ringe waren für ihn zu wenig, um sich erfolgreich gegen seinen Vereinskameraden Thomas Krichel (364) und Markus Lötz vom SSV Brachelen (360) durchzusetzen. Frank Theuerzeit aus Kückhoven verpasste mit 350 Ringen als Vierter die Medaillenränge nur knapp. In der Jugendklasse holte sich Jordis Peters von den Sportschützen Effeld den Titel.

Mit 336 Ringen schoss er drei Ringe mehr als Oliver Amend vom SSF Wegberg. René Wagner (142) und Christopher Pint (139), beide Wegberg, belegten die nachfolgenden Plätze. Als Junior brachte es Alexander Wagner (SSF Wegberg) auf 253 Ringe.

In der Altersklasse machte Heinz-Josef Born aus Tüschenbroich den Weg frei für seinen Vereinskameraden Christian Ackermann. 367 Ringe bedeuteten dabei die Einstellung des bestehenden Kreisrekordes. Mit nur einem Zähler weniger sicherte sich Norbert Eßer vom SSV Kückhoven die Silbermedaille, gefolgt von Frank Kraus (Kückhoven/356) und Jörg Schüngeler (SSV Wegberg/355).

Frank Kraus, Norbert Eßer und Frank Eßer gewannen mit 1043 Ringen die Mannschaftswertung vor den Tüschenbroichern (1024). Als Seniorschütze ging Heinz-Josef Born diesmal an den Start und gewann mit 366 Ringen die Meisterschaft vor seinem Teamgefährten Peter Schaffrath (350). Ulrike Kullnick vom SSV Wegberg verbesserte als A-Seniorin ihre eigene Bestleistung auf Kreisebene um sieben Ringe auf jetzt 343. Den Dreikampf der B-Senioren entschied Herbert Heutz vom SSV Brachelen mit 309 Ringen vor Heinz-Günter Schmitz (SSV Tüschenbroich/308) und Karl-Heinz Gerlach (SSF Wegberg/303).

Das Aufgelegtschießen mit der Luftpistole entschied A-Senior Peter Schaffrath im Duell mit Heinz-Josef Born mit 276:273 Ringen für sich. Die B-Abteilung ging an Karl-Heinz Gerlach (278) vor Herbert Heutz (274) und Heinz-Günter Schmitz .