1. Lokales
  2. Heinsberg

Polizeiarbeit: Teddybären treten den Polizeidienst an

Polizeiarbeit : Teddybären treten den Polizeidienst an

Knuffige Kollegen sollen Kindern in Not Trost spenden

Wenn Kinder in einer Notlage sind, wird Trost dringend benötigt. „Gerade die Polizei erlebt im täglichen Dienst Situationen wie Familienstreitigkeiten, Verkehrsunfälle oder Todesfälle, bei denen Kinder oder deren Angehörige betroffen sind“, sagt Angela Jansen, Sprecherin der Kreispolizeibehörde Heinsberg.

Martinskomitee Harbeck-Berg

Joachim Borbert vom Martinskomitee Harbeck-Berg hat nun gemeinsam mit dem St. Martin Michael Fücker 100 Teddybären an Volker Jansen, den zuständigen Bezirksdienstbeamten in Wegberg, übergeben. Diese sollen in ebensolchen schweren Situationen betroffenen Kindern im Kreis Heinsberg ein wenig Trost spenden.

Die Bären wurden von der Deutschen Teddystiftung gespendet und werden seit 2002 vom Martinskomitee an Polizei sowie Rettungsdienste übergeben, um Kindern in Notsituationen unmittelbar helfen zu können.

Die Kreispolizeibehörde Heinsberg unterstützt diese gute Initiative. Volker Jansen bedankte sich stellvertretend für die Polizei Heinsberg herzlich für die Teddybären, die nun in den Polizeidienststellen im Kreis verteilt und zum Einsatz kommen werden.