1. Lokales
  2. Heinsberg

Corona: Sternsinger setzen diesmal auf kreative Alternativ-Aktionen

Corona : Sternsinger setzen diesmal auf kreative Alternativ-Aktionen

Die Sternsinger der Pfarrei Christkönig Erkelenz brauchen Unterstützung: Rund um den Jahreswechsel werden sie sich in Erkelenz wieder auf den Weg zu den Menschen machen und Spenden für benachteiligte Gleichaltrige in aller Welt sammeln.

Diesmal mit Mund-Nasen-Bedeckung, einer Sternlänge Abstand und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen. Ganz unter dem Motto: Sternsingen – aber sicher.

Die Pfarrei sucht nun für die kommende Aktion Dreikönigssingen Mädchen und Jungen im Alter von sechs bis 18 Jahren, die sich als Haltgeber engagieren möchten. Die kleinen und großen Königinnen und Könige ziehen in diesem Jahr nicht von Tür zu Tür, sondern werden verschiedene Aktionen durchführen: „Sternsinger-Haltestellen“, die nach den Messen am Wochenende und zur Marktzeit am Dienstag stattfinden, „Gold for Old“ zum Besuch vor den Altenheimen und Krankenhaus sowie die Aktion „Spenden und Shoppen“ in den Bäckereien und Metzgereien in Erkelenz. Diese Aktionen finden im Zeitraum von Samstag, 2., bis Sonntag, 10. Januar, statt.

Zur ersten Vorbereitung treffen sich die Sternsinger am Samstag, 2. Januar, um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Lambertus in Erkelenz – „natürlich ebenfalls unter Einhaltung von Hygieneregeln und Schutzmaßnahmen“, wie die Organisatoren betonen.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular gibt es bei Sarah Steingießer per Mail unter sternsinger.erkelenz@gmail.com. Anmeldeschluss ist der 22. Dezember.

(red)